The saddest people smile the brightest.

 



The saddest people smile the brightest.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/iminlovewithana

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
''The dreams in which I'm dying are the best I've ever had. '' -Gary Jules

Ich möchte des weiteren gleich am Anfang festhalten, das ich mich gut selbst reflektieren kann. Ich hab mich selbst zum Arzt geschleppt und wollte selbst in die Klinik. Zumal ich auch schon als Notfall für ein paar Tage eingewiesen worden war. Ich möchte einfach irgendwie den Tag erleben, an dem Depressionen und ähnliches nichtmehr als Aufmerksamkeitssyndrom dargestellt werden. Depressionen und andere psychische Krankheiten wie auch selbstverletztendes Verhalten sind das gleiche wie wenn man sich einen Arm bricht. Man muss sich nunmal drum kümmern um es gesund heilen zu können. Man sucht sich nicht aus das man Depressiv sein möchte. Man sucht sich nicht aus das man Nächte lang nichtmehr schläft. Und nicht jeder hat die Kraft etwas einzusehen. Und nicht jeder versucht darüber zu reden. Und vorallem sollte man sich nichtmehr schämen müssen für so etwas. In der Gesellschaft in der wir heute leben gehen Menschen einem nach dem anderen kaputt. Man erwartet zu viel, alles unterliegt dem Zeitdruck, alles muss perfekt sein. Die einen sind stärker die anderen unterliegen dem ganzen,
Depressionen erkennt man nicht immer, Essstörungen erkennt man nicht immer, Ängste erkennt man nicht immer. Ich würde mir wünschen das Menschen anfangen darauf zu achten was sie zu anderen sagen. Man kann immer eine Angst treffen. Und wir sollten es doch schaffen uns gegenseitig zu unterstützen.


I also want to say something else in the begining of this blog. Im able to self-reflect. I was going to my doctor alone. And it was my wish to go to a psychatry. I want to witness the day when depression and other mental illnesses dont fit into attention things. Because those are things like breaking your arm. You have to look after it to recover. Nobody wants to be depressive or to be mentally ill. And sadly not everybody has the strength to see that he doesnt feel well and has to change something. And I wish that nobody has to be ashamed about a mental illness or even a physicall. In the sociey we live today, almost everybody breaks. But it isnt easy to notice. You dont always see who is depressive, has anxiety or anorexia. I hope that people begin to think about what theyre saying about others. because words hurt. And they may hit an anxiety. We should begin to help each other.



Gary Jules- Mad World Song
25.7.13 13:26
 
Letzte Einträge: Thinspiration, WHAT THE F*** DOES SOCIETY WANT?!


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (25.7.13 21:47)
Hallo!

Das Kaputtgehen in unserer Zeit muss mehrere Ursachen haben; wo kann ich den ersten Schritt einer "Umkehr" setzen?

gebsy


Alex / Website (25.7.13 21:53)
Hey!
Ich denke solche Schritte kann man kaum gehen.
Dafür müsste sich einfach soviel ändern das es gar nicht vorstellbar ist. Ich weiß nicht, wie es früher war, ich weiß nur das in dieser Zeit die Menschen immer verlogener sind, immer egoistischer, immer böser, immer hinterhältiger. Und das sollte eigentlich nicht sein. Da gehts nicht nur um Arbeits,-Schulwelt etc. Da gehts einfach um alles. Ich finde die menschen kümmern sich zu wenig um andere. Und das ist ein Schritt den alle gehen sollten. Den Schritt zu den anderen.

Alex

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung